Logo

Gegen das Vergessen & LebensArbeit Sendungen bei Radio Darmstadt von Helmuth Müller

Gegen das Vergessen ... ist eine politische Sendung. Sie berichtet über Braune Gewalt, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und Fremdenhass in unserer Gesellschaft. Sie will einen Beitrag zu Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit leisten. ... LebensArbeit ... ist eine Magazinsendung für Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Sie befaßt sich mit allen wichtigen Aspekten, die die Generationen von heute prägen, z.B. Lebensverläufe, Lebensumstände, Lebenskrisen.


Download (66,7 MB)

Datum der Erstsendung: 22.02.2017

Hinweis zum Download der Sendung auf Ihren Rechner:

- Mauszeiger auf Schaltfläche "Download …" setzen
- rechte Maustaste drücken
- "Ziel speichern unter ..." wählen
- Zielordner auswählen
- Speichern

Sie hören heute zwei Beiträge. Zuerst die Aufzeichnung einer Veranstaltung des Kranichsteiner Literaturverlags, der in Darmstadt zu Hause ist.

Ursula Teicher-Maier stellte am 22.01.2017 Leben und Werk der Schriftstellerin Sarah Kirsch vor.

Dann folgen Beispiele der Arbeiten von Ursula Teicher-Maier und Jan Maria Greven. Sie sind auf der CD „z.B. Darmstadt“ der Literaturgruppe Poseidon aus dem Jahr 2013 enthalten.

gegendasvergessenlebensarbeit
Kommentare (0)




Download (26,3 MB)

Datum der Erstsendung: 13.02.2017

Hinweis zum Download der Sendung auf Ihren Rechner:

- Mauszeiger auf Schaltfläche "Download …" setzen
- rechte Maustaste drücken
- "Ziel speichern unter ..." wählen
- Zielordner auswählen
- Speichern

Die heutige Sendung ist Folge VI einer Reihe mit dem Titel:

„Verdrängt und Vergessen.
Berichte zur Geschichte jüdisch-deutscher Kultur, Gesellschaft und Politik.“

Darin berichte ich über Aspekte aus dem Themenkreis Juden – Deutsche – Kultur - Gesellschaft und Politik. Diese Themen wurden und werden bis heute verdrängt und vergessen. Es gab vielfältige Beziehungen zwischen Juden und Deutschen bzw. Judentum und Deutschtum im Verlauf einer fast zweitausendjährigen gemeinsamen Geschichte. Sie bezogen sich vor allem auf wesentliche Aspekte der genannten Bereiche Kultur, Gesellschaft und Politik. Ich werde in einer Reíhe von Sendungen versuchen, diese Beziehungen zu beschreiben – auch mit der Absicht, den Völkermord an den Juden durch Nazi-Deutschland im Licht dieser langen Beziehungen zu betrachten.

gegendasvergessenlebensarbeit
Kommentare (0)




Download (62 MB)

Datum der Erstsendung: 25.01.2017

Hinweis zum Download der Sendung auf Ihren Rechner:

- Mauszeiger auf Schaltfläche "Download …" setzen
- rechte Maustaste drücken
- "Ziel speichern unter ..." wählen
- Zielordner auswählen
- Speichern

Sie hören heute die Aufzeichnung einer Veranstaltung des Kranichsteiner Literaturverlags, der in Darmstadt zu Hause ist.

Dr. Roland Held stellte am 18.12.2016 Leben und Werk des Schriftstellers Gottfried Benn vor.

gegendasvergessenlebensarbeit
Kommentare (0)




Download (33,4 MB)

Datum der Erstsendung: 23.01.2017

Hinweis zum Download der Sendung auf Ihren Rechner:

- Mauszeiger auf Schaltfläche "Download …" setzen
- rechte Maustaste drücken
- "Ziel speichern unter ..." wählen
- Zielordner auswählen
- Speichern

Die heutige Sendung ist Folge V einer Reihe mit dem Titel:

„Verdrängt und Vergessen.
Berichte zur Geschichte jüdisch-deutscher Kultur, Gesellschaft und Politik.“

Darin berichte ich über Aspekte aus dem Themenkreis Juden – Deutsche – Kultur - Gesellschaft und Politik. Diese Themen wurden und werden bis heute verdrängt und vergessen. Es gab vielfältige Beziehungen zwischen Juden und Deutschen bzw. Judentum und Deutschtum im Verlauf einer fast zweitausendjährigen gemeinsamen Geschichte. Sie bezogen sich vor allem auf wesentliche Aspekte der genannten Bereiche Kultur, Gesellschaft und Politik. Ich werde in einer Reíhe von Sendungen versuchen, diese Beziehungen zu beschreiben – auch mit der Absicht, den Völkermord an den Juden durch Nazi-Deutschland im Licht dieser langen Beziehungen zu betrachten.

gegendasvergessenlebensarbeit
Kommentare (0)




Download (27 MB)

Datum der Erstsendung: 09.01.2017

Hinweis zum Download der Sendung auf Ihren Rechner:

- Mauszeiger auf Schaltfläche "Download …" setzen
- rechte Maustaste drücken
- "Ziel speichern unter ..." wählen
- Zielordner auswählen
- Speichern

Die heutige Sendung ist Folge IV einer Reihe mit dem Titel:

„Verdrängt und Vergessen.
Berichte zur Geschichte jüdisch-deutscher Kultur, Gesellschaft und Politik.“

Darin berichte ich über Aspekte aus dem Themenkreis Juden – Deutsche – Kultur - Gesellschaft und Politik berichte. Diese Themen wurden und werden bis heute verdrängt und vergessen. Es gab vielfältige Beziehungen zwischen Juden und Deutschen bzw. Judentum und Deutschtum im Verlauf einer fast zweitausendjährigen gemeinsamen Geschichte. Sie bezogen sich vor allem auf wesentliche Aspekte der genannten Bereiche Kultur, Gesellschaft und Politik. Ich werde in einer Reíhe von Sendungen versuchen, diese Beziehungen zu beschreiben – auch mit der Absicht, den Völkermord an den Juden durch Nazi-Deutschland im Licht dieser langen Beziehungen zu betrachten.

In diesen Berichten geht es letztlich um die Aussage, daß ein verfolgtes und nahezu vernichtetes Volk herausragende kulturelle Leistungen vollbracht hat, daß es dazu auch auf kulturelle Leistungen anderer Völker zurückgegriffen hat und daß es seinerseits selbst kulturelle Leistungen an andere Völker weitergab. Darunter auch an das Volk, das die Juden nahezu vernichtete.

gegendasvergessenlebensarbeit
Kommentare (0)